Kloster Müstair

Noch heute von Benediktinerinnen bewohnte Klosteranlage aus dem späten 8. Jh. mit einzigartigen Zeugnissen frühmittelalterlicher Wandmalerei (9. Jh. und um 1200) und einem Wohnturm aus dem 10. Jh.; Im Turm ist das Museum untergebracht. Es birgt Klosterschätze aus 12 Jahrhunderten und zeigt das Klosterleben auf. 1983 wurde das Kloster zum UNESCO Welterbe. In der Kirche befinden sich der monumentale Bilderzyklus von erlesener Schönheit und die Skulptur von Karl dem Großen, dem das Kloster seine Existenz verdankt.

Öffnungszeiten

täglich (außer 25.12.)
Mai bis Oktober:
09.00-12.00 Uhr und
13.30-17.00 Uhr
November bis April:
10.00-12.00 Uhr und
13.30-16.30 Uhr
Sonn- und Feiertage
nur nachmittags!

Kontakt

Kloster Müstair
Museums- und Kirchenführungen
visit-museum@muestair.ch
www.muestair.ch
Projektaufruf Interreg V, Italia - Österreich
KONTAKT
für Südtirol: GWR-Spondinig
+39 (0) 473-618166
für Tirol: regioL-Landeck
+43 (0) 5442-67804
für Graubünden:
Wirtschaftforum
Nationalpark Region
+41 (0) 81 861 00 00
Regio L Regionalmanagement Landeck Regio Imst, Regionalmanagement
Vinschgau Vinschgau
Nationalpark Land Tirol
Land Südtirol Gemeinde Münstertal
Kanton Graubünden Leader
Ministerium für ein Lebenswertes Österreich
Europäischer Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes
Europäische Union - Investition in Wachstum und Beschäftigung