Raetermuseum Birgitz

Raetermuseum und archäologischer Lehrpfad in Birgitz
Im Gemeindegebiet von Birgitz befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte Hohe Birga, eine etwa 2 300 Jahre alte Siedlung der Raeter, der vorrömischen Bewohner Tirols. Der archäologische Lehrpfad auf die Hohe Birga zeigt einige der Ausgrabungsbefunde weitgehend in ihrem Originalzustand, also ohne rekonstruktive Ergänzungen. Zusätzlich erläutern Schautafeln die Kultur und Lebensweise der Raeter.
Im Ortszentrum von Birgitz wurde das Raetermuseum eingerichtet, um die archäologischen Funde öffentlich zugänglich zu machen. Die Ausstellung ist durch eine Medienpräsentation auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch ergänzt, welche jeweils auch in einer kindgerechten Version angeboten wird. Jung und Alt können sich so ein Bild vom Leben in der Eisenzeit machen.

Öffnungszeiten

Archäologischer Lehrpfad
ganzjährig frei zugänglich.
Museum: Anf. Mai - Ende Okt. Di 10-12 Uhr, Do 11-13 Uhr, Sa + So 15-17 Uhr
Führungen außerhalb der ÖZ nach Terminvereinbarung

Kontakt

Raetermuseum
Dorfplatz 1, A-6092 Birgitz
Tel.: +43 (0)5234 33233 25
Raetermuseum@birgitz.tirol.gv.at
Projektaufruf Interreg V, Italia - Österreich
KONTAKT
für Südtirol: GWR-Spondinig
+39 (0) 473-618166
für Tirol: regioL-Landeck
+43 (0) 5442-67804
für Graubünden:
Wirtschaftforum
Nationalpark Region
+41 (0) 81 861 00 00
Regio L Regionalmanagement Landeck Regio Imst, Regionalmanagement
Vinschgau Vinschgau
Nationalpark Land Tirol
Land Südtirol Gemeinde Münstertal
Kanton Graubünden Leader
Ministerium für ein Lebenswertes Österreich
Europäischer Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes
Europäische Union - Investition in Wachstum und Beschäftigung