Gründungsakt

Art. 1 Voraussetzungen

Am 5. Juli 2006 hat der Europäische Rat die definitive Fassung für Ziele und Durchführungskriterien der Europäischen Kohäsionspolitik für die Periode 2007-2013 festlegt und sie im Amtsblatt der Europäischen Kommission Nr. L 210 vom 31.07.2006 veröffentlicht. Insbesondere enthält die (EU) Verordnung Nr. 1080/2006 bezüglich des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Artikel Nr. 6 die Prioritäten im Rahmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit. Die (EU) Verordnung Nr. 1083/2006 spezifiziert den Begriff von grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Rahmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (Art. 7 Absatz II) und legt die der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bestimmten Ressourcen fest (Art. 21 Absatz I a). Das schon in den Förderperioden 1994-1999 und 2000-2006 geltende Interreg Programm wird zum Ziel Nr. 3 Territoriale Zusammenarbeit und bestimmt die Ziele der wirtschaftlichen und sozialen Kohäsion im Rahmen der Förderung der grenzüberschreitenden, transnationalen und interregionalen Kooperation. Auf diese festgelegten Grundsatzentscheidungen baut der Interreg-Rat Terra Raetica auf.
Projektaufruf Interreg V, Italia - Österreich
KONTAKT
für Südtirol: GWR-Spondinig
+39 (0) 473-618166
für Tirol: regioL-Landeck
+43 (0) 5442-67804
für Graubünden:
Wirtschaftforum
Nationalpark Region
+41 (0) 81 861 00 00
Regio L Regionalmanagement Landeck Regio Imst, Regionalmanagement
Vinschgau Vinschgau
Nationalpark Land Tirol
Land Südtirol Gemeinde Münstertal
Kanton Graubünden Leader
Ministerium für ein Lebenswertes Österreich
Europäischer Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes
Europäische Union - Investition in Wachstum und Beschäftigung