Willkommen im Rätischen Dreieck

Als Terra Raetica (rätisches Land) bezeichnete man zur Zeit der Römer die kulturelle Gemeinschaft mehrer Völker des Alpenraumes.

Heute gewinnt die Terra Raetica ein neues Gewicht: die Regionen im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Italien rücken wieder näher zusammen. Am 19.12.2007 haben die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol und der Graubünder Regierungsrat in einem feierlichen Akt die Gründung des Interreg Rates Terra Raetica beschlossen. Die Zielsetzung sei eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.

 


Kompetent ins Leben

Mittelprojekt LA/VI "Horizont2"

Das Projekt ist ein Folgeprojekt vom Mittelprojekt Horizont und hat zum Projektinhalt die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen. Im Rahmen des Projektes sollen im Bezirk Landeck Lerncafes zur Unterstützung von schulischen Problemen angeboten werden, die auch einen wichtigen Austausch mit dem Elternhaus und der Schule sowie die Einbindung von Freiwilligen beinhalten. Weiters sollen offene erlebnispädagogische Aktivitäten (auch grenzüberschreitend) für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Im Vinschgau gibt es eine Schulung für Quereinsteiger für die Grundkompetenzen im Sozialbereich. Weiters wird eine Weiterbildungszyklus für unterstützende Personen organisiert und die Vertiefung der Fortbildung „Open Dialogue“ ist Teil des Projektes. Der grenzüberschreitende Austausch sowie die gemeinsame Weiterbildung der Partner sind weitere Maßnahmen im Projekt.

zurück