Willkommen im Rätischen Dreieck

Als Terra Raetica (rätisches Land) bezeichnete man zur Zeit der Römer die kulturelle Gemeinschaft mehrer Völker des Alpenraumes.

Heute gewinnt die Terra Raetica ein neues Gewicht: die Regionen im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Italien rücken wieder näher zusammen. Am 19.12.2007 haben die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol und der Graubünder Regierungsrat in einem feierlichen Akt die Gründung des Interreg Rates Terra Raetica beschlossen. Die Zielsetzung sei eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.

 

Almbegegnung 2017

Almbegegnung Samstag 5. August 2017

Die bäuerlichen Vertreter aus der Terra Raetica treffen sich alljährlich zum Erfahrungsaustausch. Die Zusammenkünfte finden abwechselnd auf Almen im Vinschgau, im Unterengadin/Val Müstair oder in Bezirken Landeck und Imst statt.

 

Für den Terra Raetica Almtag auf der Alpe Dias in Kappl am Samstag, 05. August 2017
ist folgender Ablauf geplant:

 

09:30 Uhr

 

  • Treffpunkt in Kappl, Talstation der Bergbahnen Dia
  • Auffahrt mit der Bahn (Gondelbahn und Sesselbahn) zur Bergstation
  • mit anschließender Wanderung zur Dias Alpe

 

10:30 Uhr

 

  • Begrüßung durch Kammerobmann Elmar Monz und Bgm. Helmut Ladner
  • Vorstellung der Almwirtschaft im Paznaun und der Alpe Dias
  • durch Almobmann Ing. Johannes Reinalter
  • Besichtigung der Käserei und des Almstalls

 

12:00 Uhr

 

  • Mittagessen auf der Alm

 

 anschließend

 

  • Besichtigung der Almschweine
  • Besichtigung der Almfutterflächen
  • Besichtigung des Almmuseums

 

 15:30 Uhr

 

  • Talfahrt mit der Bergbahn
  • Abschluss der Tagung und Heimreise

 

 

Bildunterschrift:  Alpe Dias, Copyright BDA, Bettina Neubauer-Pregl

zurück