Willkommen im Rätischen Dreieck

Als Terra Raetica (rätisches Land) bezeichnete man zur Zeit der Römer die kulturelle Gemeinschaft mehrer Völker des Alpenraumes.

Heute gewinnt die Terra Raetica ein neues Gewicht: die Regionen im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Italien rücken wieder näher zusammen. Am 19.12.2007 haben die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol und der Graubünder Regierungsrat in einem feierlichen Akt die Gründung des Interreg Rates Terra Raetica beschlossen. Die Zielsetzung sei eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.

 

Terra Raetica auf der EBExpo in Scuol-Gurlaina

Die Unterengadiner Gewerbeausstellung EBexpo fand vom 27. bis 29. April 2018 in Scoul-Gurlaina statt.

Die Terra Raetica hat sich mit dem Schweizer Nationalpark gemeinsam an einem Infostand präsentiert. Es gab viele interessante Gespräche und Fragen rund um die Terra Raetica. Aktivitäten im Bereich der Natura Raetica, der Cultura Raetica und über den grenzüberschreitenden Nahverkehr in der Terra Raetica standen im Mittelpunkt. Insgesamt haben rund 7.000 Besucher die Gewerbeausstellung besucht.

Mit der Messe wird die Wirtschaft der Region Unterengadin mit ihren Stärken dargestellt. Das Angebot an Arbeitsplätzen, Lehrstellen, Dienstleistungen, Handel, Industrie und Handwerk wurde aufgezeigt.

zurück