Willkommen im Rätischen Dreieck

Als Terra Raetica (rätisches Land) bezeichnete man zur Zeit der Römer die kulturelle Gemeinschaft mehrer Völker des Alpenraumes.

Heute gewinnt die Terra Raetica ein neues Gewicht: die Regionen im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Italien rücken wieder näher zusammen. Am 19.12.2007 haben die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol und der Graubünder Regierungsrat in einem feierlichen Akt die Gründung des Interreg Rates Terra Raetica beschlossen. Die Zielsetzung sei eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.

 

27.03.2018

Digitaler Kultur-Wanderführer rund um den Reschenpass

Das Gebiet um den Reschenpass (Gemeinde Graun und Nauders) hat sehr viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. Für einige gibt es bereits Publikationen und auch Strukturen, welche für Kulturinteressierte zugänglich sind. Aber es sind noch einige „Kulturschätze“ welche inhaltlich aufgearbeitet und entsprechend vermittelt werden müssen

Im Rahmen eines CLLD-Region Terra Raetica Kleinprojektes wird ein digitaler Kulturwanderführer für das Gebiet um den Reschenpass programmiert. Die Daten (Texte, Bilder, Audiodateien, Kurzvideos und Landkarte) möglichst aller Kultursehenswürdigkeiten sollen so gesammelt und aufbereitet werden, dass sie über eine App auf dem Handy oder dem iPad abrufbar sind. Als technische Unterstützung für dieses Vorhaben können Ibeacons mit App oder ein App mit Geolocation verwendet werden.
Das Vorhaben soll die Region um den Reschenpass grenzüberschreitend kulturell und touristisch aufwerten und eine Aktivierung und Aufarbeitung von „schlummernden“ Kultursehenswürdigkeiten unter Einbindung der lokalen Bevölkerung bewirken.

Projektpartner: Gemeinde Graun (I)  und Verein Altfinstermünz (A)

zurück