Willkommen im Rätischen Dreieck

Als Terra Raetica (rätisches Land) bezeichnete man zur Zeit der Römer die kulturelle Gemeinschaft mehrer Völker des Alpenraumes.

Heute gewinnt die Terra Raetica ein neues Gewicht: die Regionen im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Italien rücken wieder näher zusammen. Am 19.12.2007 haben die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol und der Graubünder Regierungsrat in einem feierlichen Akt die Gründung des Interreg Rates Terra Raetica beschlossen. Die Zielsetzung sei eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.

 

17.07.2018

Spielend lernen in der Natura Raetica

Vinschger Sommerschüler besuchen Natura Raetica Akademie im Naturpark Kaunergrat

Im Rahmen des Projektes „Sommerschule-Spielend lernen“ wird heuer ein besonderer grenzüberschreitender Programmpunkt angeboten. Über 250 Grundschüler aus dem Raum Laas bis Graun nehmen an sechs Fahrten in den Naturpark Kaunergrat oberhalb von Fließ bei Landeck teil. In den aktuellen politischen Diskussionen um Grenzaufbau ist dies ein beeindruckendes Zeichen des Grenzabbaues. Im Naturpark Kaunergrat befindet sich neben dem Naturparkhaus auch das Piller Moor auf über 1.500 m Seehöhe. Bei einer Kartierung der Piller Moore im Jahr 1999 wurden 150 Blütenpflanzen und Moose nachgewiesen. Davon waren 20 Arten gänzlich geschützt und 38 Pflanzenarten nach der Roten Liste Österreichs mehr oder weniger stark gefährdet. Viele haben über die Jahrtausende spannende Überlebensstrategien entwickelt, um in diesem extremen Lebensraum auch gedeihen zu können. Bei den Ausflügen steht dieser naturkundliche Aspekt im Vordergrund, welche von 30 Betreuer begleitet werden. Zudem können 9 Kinder mit Beeinträchtigung teilnehmen, weil das Piller Moor völlig barrierefrei erwandert werden kann. Vor Ort besteht eine Zusammenarbeit  mit der Natura Raetica Akadamie, welche über die CLLD-Kleinprojekteförderung INTERREG ITA-AUT 2014-2020 grenzüberschreitende Naturprojekte organisiert und vorantreibt.

zurück