Willkommen im Rätischen Dreieck

Als Terra Raetica (rätisches Land) bezeichnete man zur Zeit der Römer die kulturelle Gemeinschaft mehrer Völker des Alpenraumes.

Heute gewinnt die Terra Raetica ein neues Gewicht: die Regionen im Dreiländereck Österreich, Schweiz, Italien rücken wieder näher zusammen. Am 19.12.2007 haben die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol und der Graubünder Regierungsrat in einem feierlichen Akt die Gründung des Interreg Rates Terra Raetica beschlossen. Die Zielsetzung sei eine verstärkte grenzüberschreitende Kooperation mit einem einzigen gemeinsamen Management durch den Interreg-Rat und mit einer stärkeren Verzahnung der Interreg-Projekte zwischen den beteiligten Regionen bzw. Ländern.

 

26.10.2018

Cultura Raetica Aktionstag 2018

Kultureinrichtungen aus der Terra Raetica präsentieren sich von 13 bis 17 Uhr beim Tag der offenen Tür im Schloss Landeck.

Durch diesen gemeinsamen Aktionstag wird der historisch gewachsene rätische Kulturaum präsentiert und den Besuchern bewusst gemacht. Die grenzüberschreitende kulturelle Zusammenarbeit der Kultureinrichtungen wird sichtbar. Im Vorfeld findet ab 11:00 Uhr ein Treffen des Arbeitskreises Cultura Raetica im Schloss statt. Folgende Themen werden diskutiert: Weiterarbeit an grenzüberschreitenden Kulturkooperationen und Informationen zu laufenden Projekten. Eine gemeinsame Führung durchs Schloss Landeck ist ab 13:30 Uhr geplant.

 

                              

zurück