PROJEKTE


Regionale Produktinnovationen in der Terra Raetica

Ein Terra Raetica Kleinprojekt der LLA Imst fördert die Verarbeitung regionaler Produkte mit innovativer Technologie und Wissenstransfer

Pflanzliche Erzeugnisse wie Kräuter, Gemüse, Obst und lokale Herkünfte von Getreide sind authentische Produkte und haben ein positives Image. In der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Imst wurde über die Jahre die Biokräuter- und Biogemüse-Jungpflanzenanzucht professionalisiert und es gibt dazu viel Erfahrungswissen.

Im Rahmen des Projekts wird das Wissen um die Veredelung unterschiedlicher Rohprodukte zu Produktinnovationen zwischen der LLA Imst und der Landwirtschaftsschule Fürstenburg im Vinschgau durch Austauschprojekte weiter vertieft und unterschiedliche Strukturen kennengelernt. Darüber hinaus findet ein grenzüberschreitender Austausch mit lokalen Produzenten sowie Bäuerinnen und Bauern aus der Umgebung sowie deren Weiterbildung statt.

Im Projekt werden in der LLA Gerätschaften wie Klimaschränke, Trockner, Spezialmühlen, Schneidgeräte etc. angeschafft, um landwirtschaftliche pflanzliche Erzeugnisse in verschiedenste innovative Produkte zu veredeln.

Dies ermöglicht eine Weiterentwicklung der kleinräumig strukturierten landwirtschaftlichen Produktion und der Veredelung der Erzeugnisse, sowie deren Direktvermarktung in der Terra Raetica.

Antragsteller: Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Imst
Projektpartner: Landwirtschaftsschule Fürstenburg in Burgeis
Projektvolumen: 50.000, - € mit 70% Förderung

Fotos: (c)LLA Imst, (c)LWS Fürstenburg

 

>> Weiterführende Informationen
zurück